Der Browser über den Sie diese Seite aufrufen ist veraltet und führt dazu, dass die Inhalte möglicherweise nicht korrekt dargestellt werden können.

Expertentipp Batterie

Schon gewusst?

Schafft meine Batterie es durch den Winter?

Laut der Pannenstatistik des ADAC ist die Autobatterie mit 41,8 % der häufigste Pannenverursacher. Die Haltbarkeit einer Batterie lässt sich nicht so ohne weiteres bestimmen, sie hängt davon ab, wie viele Verbraucher zu versorgen sind. Im Schnitt hält eine Autobatterie 4-5 Jahre, bei „guter“ Pflege auch länger. Sie benötigen die Batterie zum Start des Fahrzeuges und durch die Fahrt wird die Batterie wieder geladen. Wenn sie jedoch häufig Kurzstrecken fahren, dann reicht die Zeit in der Regel nicht aus und die Lichtmaschine kommt mit dem Aufladen nicht hinterher. Der Alterungsprozess wird durch häufiges „Nicht-Laden“ beschleunigt. Wenn es dann im Winter noch kalt ist, sie viele Verbraucher wie heizbare Heckscheibe, Gebläse und Sitzheizung o.ä. einschalten, dann muss die Lichtmaschine sehr stark arbeiten und hat nicht ausreichend Energie übrig, um die Batterie zu laden. Gerade im Winter sollten sie z.B. Defrost-Gebläse und heizbare Heckscheibe wieder ausschalten, sobald die Sicht frei ist. Zur guten Pflege gehört auch immer mal wieder eine längere Fahrt von mindestens 60 Minuten oder 100 km (dies sind nur Richtwerte). Wenn sie grundsätzlich nur kurze Strecken mit dem Fahrzeug zurücklegen, denken sie über den Erwerb eines Ladegerätes nach und schließen es regelmäßig an.

Damit sie wissen, wie es um ihre Batterie bestellt ist, bieten wir ihnen einen kostenlosen Batteriecheck an. Melden Sie sich unter Tel. 040 / 800 904 -33 kurz an, damit das Prüfgerät auch frei ist, wenn Sie kommen. Wir überprüfen dann das Alter und den Erhaltungszustand Ihrer Batterie.

Leseberg Automobile hat 4,80 von 5 Sternen von 278 Bewertungen auf mobile.de | Autorisierter Mercedes-Benz, smart und Volkswagen Händler